Kinder und Jugendliche beiderlei Geschlechts, die auf Grund ihrer Problematik nicht in vor Ort bestehende soziale Gruppen zu integrieren sind. Um auf die jeweils spezifischen Bedürfnisse der verschiedenen Altersgruppen eingehen zu können gibt es für kleinere Kinder im Alter von ca. 6 - 10 Jahren eine geschlechtsgemischte Gruppe. Für ältere Kinder ist eine Mädchen- bzw. Jungengruppe vorgesehen.

Die soziale Gruppenarbeit wird meist als Ergänzung zur SPFH angeboten. Bei Kindern und Jugendlichen, in deren Familie keine SPFH besteht oder sie bereits ausgelaufen ist, sind einmal pro Monat Elterngespräche vorgesehen.

Die Kinder bzw. Jugendlichen sollten freiwillig an der sozialen Gruppenarbeit teilnehmen, ihre Eltern mit der Teilnahme einverstanden sein.