Die Finanzierung der ambulanten Angebote der ProFlex erfolgt über bereinigte Nettofachleistungsstunden bzw. bei den Betreuungshelfern über Bruttofachleistungsstunden, die von den belegenden Jugendämtern entrichtet werden.