Die konkreten Vorgehensweisen ergeben sich in der Regel aus den von Jugendamt bzw. Jugendrichter vorgegebenen Arbeitsauftrag. Mit den Jugendlichen wird erarbeitet, welche Schritte sie zur Erreichung der Selbständigkeit und/oder zur Entwicklung und Umsetzung einer realistischen Berufs- und Lebensperspektive gehen können.

Zunächst wird überprüft, welchen Grad der Selbständigkeit die Jugendlichen schon erreicht haben und in welchen Bereichen sie noch Unterstützung benötigen. In diesen Bereichen werden zu Beginn der Betreuung verschiedene Dinge mit den Jugendlichen gemeinsam erledigt.

Im weiteren Verlauf werden die Jugendlichen schrittweise daran gewöhnt, ihre Angelegenheiten alleine zu regeln. Die selbständige Organisation des Lebens- und Berufsalltags und die Fähigkeit, den Überblick über längere Zeiträume zu behalten wird eingeübt. Im Mittelpunkt steht dabei die Hilfe zur Selbsthilfe.