Die Betreuung findet überwiegend im privaten Lebensraum der Klienten statt. Der Schwerpunkt liegt in lebenspraktischer Unterstützung und pädagogischer Begleitung. Zentraler Arbeitsansatz sind nicht die Defizite, sondern die vorhandenen Ressourcen.
Zunächst wird überprüft, in welchen Bereichen schon Selbständigkeit und Eigenverantwortung erreicht wurde und wo noch Unterstützung benötigt wird.

In diesen Bereichen werden zu Beginn verschiedene Dinge mit den Klienten gemeinsam erledigt. Im weiteren Verlauf werden sie schrittweise daran gewöhnt, ihre Angelegenheiten alleine zu regeln. Die selbständige Organisation des Haushaltes, des Lebens- und Berufsalltags und die Fähigkeit, den Überblick über längere Zeiträume zu behalten, wird eingeübt.
Im Mittelpunkt steht dabei die Hilfe zur Selbsthilfe.

Für die Arbeit ist der Aufbau einer tragfähigen Beziehung von entscheidender Bedeutung. Dies ermöglicht Kontinuität und Zuverlässigkeit zu erleben und am Vorbild zu lernen.