Die Finanzierung der stationären Mädchenwohngruppe erfolgt über den Pflegesatz, der von den belegenden Jugendämtern entrichtet wird.

Zusatzleistungen werden über Fachleistungsstunden finanziert.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok